Archive for Der weiße Hirsch

Toter Hirsch – Landkreis und Polizei bedauern

Bericht aus dem  ANZEIGER FÜR HARLINGERLAND
vom 27. November 2009 :

Toter Hirsch: Landkreis und Polizei bedauernFriesland
Der Landkreis Friesland und das Polizeikommissariat Jever haben gestern den „Tod des weißen Hirschen in Jever“ ausdrücklich bedauert. In einer gemeinsamen Presseerklärung heißt es: „Wir tragen hier einen Teil der Verantwortung, und wir sind uns dessen sehr bewusst. Es tut uns leid, dass viele Menschen dadurch traurig sind.“Man habe die Situation gründlich aufgearbeitet und werde für die Zukunft Lehren daraus ziehen. Die rechtliche Situation sei unstrittig gewesen: „Die Polizei hat den Landkreis informiert, weil eine konkrete Gefährdungslage für den Verkehr vorlag.“ Die Untere Jagdbehörde habe auf Grundlage dieser Schilderung und nach Rücksprache mit dem Kreisjägermeister die Freigabe zum Abschuss erteilt.

Weiter heißt es: „Gleichwohl sind wir überzeugt, dass mehr Bedacht und mehr Umsicht vielleicht dazu geführt hätten, eine Alternative möglich zu machen.
Hier arbeiten Menschen – Menschen, die Fehler machen können.

Was geschehen ist, können wir nicht ungeschehen machen. Aber wir müssen daraus lernen.“

Landkreis und Polizei versprechen, alles zu tun, um in Situationen wie dieser allen Alternativen mit der größtmöglichen Umsicht nachzugehen.

Der Tod des weißen Hirsches hatte für große Bestürzung und Entsetzen in der Bevölkerung geführt.

Quelle: Anzeiger für Harlingerland vom 27.11.09

Advertisements

Der weiße Hirsch …

Seit Monaten war der kleine weiße Damhirsch im Landkreis Wittmund / Wiesedermeer unterwegs. Er lief zusammen mit Rindern auf der Weide, man konnte ihn sehr gut beobachten und sogar füttern.

Dieser zutrauliche Hirsch war weit über Ostfriesland hinaus bekannt und stellte bisher keine Gefahr für Mensch und Tier dar.

Vor etwa einer Woche überquerte er jedoch die Kreisgrenze und tauchte in Jever auf.  Hier gaben die Behörden den weißen Hirsch zum Abschuss frei, um drohende Gefahren im Straßenverkehr abzuwenden. 

Wie erst später bekannt wurde, hatte die Kreisjägerschaft in Wittmund bereits geplant, den weißen Hirsch einzufangen und in ein Wildgehege zu bringen.

Es ist für mich unverständlich wie es zu diesem Abschuss kommen konnte …