Archive for Juli 16, 2009

Silbermond & Curse _ Bis zum Schluss

und hier der Songtext …

Silbermond …
Vielleicht haben wir uns überschätzt
Gehofft das aus den Differenzen Liebe wächst
Doch ich weiß nicht ob das reicht
Wieviel Zeit uns noch bleibt, Ouh Ouh
Es kommt wie es kommen muss
Doch wenn es sein muss, kämpf ich bis zum Schluss

Curse …
Wir haben uns überschätzt
Wir haben gehofft das aus Differenzen noch Liebe wächst
Wir haben befürchtet, dass irgendwann alles kommt wie es muss
Und doch kämpfen wir Beide noch bis zum Schluss

Keiner will die Konsequenzen tragen und das ist das Dilemma
So wird mit jedem Gespräch unsere Gnadenfrist verlängert
Und immer wieder beteuert das sich jetzt Vieles ändert
Immer wieder neue Versuche die dann im Alten enden
Denn nach der Zeit, sind die Rollen verteilt
Wir wollen die Muster ignorieren, doch sie explodieren bei der Kleinigkeit
Und das ist so ermüdend
Wir haben versucht zueinander zu finden, fanden jedoch nur das wir uns selbst belügen
Warscheinlich haben wir es von Anfang an schon gewusst
Wir sind zu verschieden, dass man für jeden Frieden erstmal kämpfen muss
Wie Paradox ist das?
Wobei doch eigentlich Liebe für mich die Zuflucht sein soll wo ich Waffen fallen lass

Silbermond …
Vielleicht haben wir uns überschätzt
Gehofft das aus den Differenzen Liebe wächst
Doch ich weiß nicht ob das reicht
Wieviel Zeit uns noch bleibt … Ouh
Es kommt wie es kommen muss
Doch wenn es sein muss, kämpf ich bis zum Schluss

Curse …
Wir habens so oft schon zerredet, so oft vergebens
Versucht die Vergangenheit zu verändern um uns den Weg zu ebnen
Auf dem wir wachsen und leben können zu zweit
Als miteinander vereint, anstatt aneinander vorbei
Doch jeder Einzelne bricht an dem Anderen entzwei
Wir haben Beide das Gefühl in der Partnerschaft nicht wir selbst zu sein
Und wenn es weh tut warum tun wir es uns an?
Und wenn Glück hier drin nicht zu finden ist, wonach suchen wir dann?
Es macht mich krank das ich angeblich der bin, der die Schuld hat
Und gleichzeitig der bin, der die ganzen Lasten schultert
Angeblich der bin, der hier alles kaputt macht
Doch gleichzeitig der, der immer wieder zu dir kommt und alles gut macht
Ich frag mich ständig was ich ändern kann und änder dann
selbst Dinge die mir gut gefallen, einzig um dir zu gefallen
Ich weiß nicht weiter wie ich mich so verbiegen soll
Ich weiß nicht mehr wie ich ehrlich zu mir sein kann und dich lieben soll

Silbermond…
Vielleicht haben wir uns überschätzt
Gehofft das aus den Differenzen Liebe wächst
Doch ich weiß nicht ob das reicht
Wieviel Zeit uns noch bleibt … Ouh
Es kommt wie es kommen muss
Doch wenn es sein muss, kämpf ich bis zum Schluss

Curse…
Und natürlich seh ich das Schöne und bisher überwiegt es
Gott weiß ich lieb dich und halt fest egal wie schwer die Kritik ist
Doch auch ich habe begrenzte Kräfte, es gleitet aus meinen Händen
Versuch meine Emotionen noch zu kontrollieren und verdrängen
Ich will Chancen geben, nochmal und nochmal wir haben es verdient
Es wär katastrophal im Streit und Affekt diesen Strich zu ziehen
Ich kann nicht mehr länger kämpfen, ich kann nich mehr länger stehen
Und ich kann nichts mehr für uns tun, wir 2 werden untergehen

Silbermond…
Vielleicht haben wir uns überschätzt
Gehofft das aus den Differenzen Liebe wächst
Doch ich weiß nicht ob das reicht
Wieviel Zeit uns noch bleibt … Ouh
Es kommt wie es kommen muss
Doch wenn es sein muss, kämpf ich bis zum Schluss

Curse…
Wir haben uns überschätzt
Wir haben gehofft das aus Differenzen noch Liebe wächst
Wie haben befürchtet das irgendwann alles kommt wie es muss
Und doch kämpfen wir Beide noch bis zum Schluss

Ich & Ich _ Stark

Ich & Ich _ So soll es bleiben

Ich & Ich _ Du erinnerst mich an Liebe

und hier ist der Songtext …

Wenn meine Seele grau ist,
nichts macht mehr Sinn
Ich bin ganz oben
und ich weisst nicht mehr
wohin ich gehn soll
Wo viele Schatten sind
da ist auch Licht
Ich laufe zu dir,
ich vergess dich nicht
Du kennst mich
und mein wahres Gesicht

Du erinnerst mich an Liebe
Ich kann sehen
wer du wirklich bist
Du erinnerst mich daran,
wie es sein kann

Wozu der ganze Kampf
um Macht und Geld
Was soll ich sammeln hier auf dieser Welt,
wenn ich doch gehn muss
Wenn mein Tag gekommen ist
Wenn meine innere Stimme zu mir spricht
Ich bin taub und hör sie nicht
Dann schau mich an und halte mich

Erinner mich an Liebe
Zeig mir wer du wirklich bist
Erinner mich daran,
wie es sein kann

Erinner mich an Liebe
Zeig mir wer du wirklich bist
Erinner mich daran,
wie es sein kann

Da ist ein Weg zurück
und endet in Unendlichkeit
Da ist ein Fluss
lang und schön
Ich kann das Ende nicht sehn
Ich kann das Ende nicht sehn

Du erinnerst mich an Liebe
Ich kann sehen wer du wirklich bist
Du erinnerst mich daran,
wie es sein kann
Erinner mich an Liebe
Zeig mir wer du wirklich bist
Erinner mich daran,
wie es sein kann

Ich & Ich _ Wenn ich tot bin

Xavier Naidoo _ Abschied nehmen

und hier nun der Songtext …

Album: Zwischenspiel/Alles Für Den Herrn

Und gestern drang die Nachricht dann zu mir.
Ich weiß nicht, aber es zeriss mich schier,
Denn keiner kann mir sagen wie es geschah,
keiner unserer Leute war noch da.
Du lagst ganz gut, das hat man mir gesagt.
Warum hab ich dich nie selbst danach gefragt?
Du hättest ein Großer werden können,
und irgendwie wollte ich dir das nicht gönnen.
Und ich wollte noch Abschied nehmen,
das werde ich mir nie vergeben,
Man, wie konntest du von uns gehen?
Jetzt soll ich dich nie mehr sehen.

Verzeih mir all die Dinge, die ich sagte,
nur weil mich wieder irgendetwas plagte.
Verzeih mir und den Jungs, dass wir nicht da waren,
vergib mir, dass ich nicht mit all dem klar kam.

Und ich wollte noch Abschied nehmen,
das werde ich mir nie vergeben,
Mann, wie konntest du von uns gehen?
Jetzt soll ich dich nie mehr sehen.

Und ich wollte noch Abschied nehmen,
das werde ich mir nie vergeben,
Man, wie konntest du von uns gehen?
Jetzt soll ich dich nie mehr sehen.

Was machen wir jetzt ohne unseren Held?
Wir vermissen dich und ich scheiss’ aufs große Geld.
Du bist weg, was nützt der ganze Mist?
Mein kleiner Bruder wird für immer vermisst.

Und ich wollte noch Abschied nehmen,
das werde ich mir nie vergeben,
Man, wie konntest du von uns gehen?
Jetzt soll ich dich nie mehr sehen.

Und ich wollte noch Abschied nehmen,
das werde ich mir nie vergeben,
Mann, wie konntest du von uns gehen?
Jetzt soll ich dich nie mehr sehen, nie mehr sehn.

Abschied nehmen
Mann, wie konntest du von uns gehen?
Jetzt soll ich dich nie mehr sehn.

Xavier Naidoo _ Was wir alleine nicht schaffen

Xavier Naidoo _ Brief

Xavier Naidoo _ Sie sieht mich nicht

Xavier Naidoo _ Wo willst du hin

« Previous entries